Hоmepage

Herzlich willkommen!

Der Verein für Socialpolitik (VfS) ist ein Zusammenschluss von rund 4.000 deutschsprachigen Wirtschaftswissenschaftlern aus über 20 Ländern, vorwiegend aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Als einer der größten und traditionstreichsten Ökonomenvereinigungen der Welt sieht der VfS seine Aufgaben sowohl in der Weiterentwicklung der Volkswirtschaftslehre sowie verwandter Forschungsgebiete als auch in der internationalen Vernetzung seiner Mitglieder.

 

Der Verein blickt auf eine lange und ereignisreiche Geschichte zurück: Bei seiner Konstituierung 1873 lag den Gründern insbesondere eine Verbesserung der sozialen Verhältnisse am Herzen. Mit seinen 23 Fachausschüssen ist es bis heute das zentrale Bestreben des Vereins, durch ökonomisch fundierte Analysen zur Verbesserung wirtschaftspolitischen Handelns und einer fundierteren öffentlichen Debatte beizutragen.

 

Ein zentrales Thema für den Verein ist in jüngster Zeit die "Evidenzbasierung wirtschaftspolitischer Maßnahmen": also einer Wirtschaftspolitik, die auf Maßnahmen setzt, deren Wirkung sich mit Kausalanalysen nachvollziehen lässt. So gibt die Politik große Summen für Fördermaßnahmen aus, aber eine methodisch saubere Evaluation, also eine kritische Bewertung hinterher findet leider noch sehr selten statt. Zwar werden schon jetzt viele Politikmaßnahmen in Deutschland "evaluiert", allerdings entsprechen die Evaluierungsmethoden nicht immer den aktuellen wissenschaftlichen Standards. In einigen Politikbereichen (z.B. in der Arbeitsmarktpolitik) sind Evaluierungen schon seit einiger Zeit an diesen Standards orientiert, in anderen sind wir davon noch weit entfernt.

 

Der VfS hat daher im vergangenen Jahr "Leitlinien zu Standards von Evaluationen wirtschaftspolitischer Maßnahmen" entwickelt und bei seiner Jahrestagung im September 2015 in Münster verabschiedet. Mit diesen Standards will der Verein

  • den Auftraggebern von Evaluationsstudien in den Behörden,
  • den Wissenschaftlern als Auftragnehmern und
  • der Öffentlichkeit als Adressat dieser Studien

Maßstäbe an die Hand geben, anhand derer sie beurteilen können, was gute Evaluationen ausmacht und wie verlässlich die erstellten Bewertungen sind. Dieses Thema und seine Umsetzung in der wirtschaftspolitischen Praxis wird den Verein auch weiterhin beschäftigen.

  

Monika Schnitzer

Vorsitzende
Verein für Socialpolitik

 

 

Prof. Dr. Monika Schnitzer 

 

 

 

 

Weiterlesen

Aktuelle Nachrichten

Der Verein für Socialpolitik hat eine neue Geschäftsstelle und eine neue Geschäftsführerin

 

Der Verein für Socialpolitik hat seine Geschäftsstelle von Frankfurt a. M. in die Bundeshauptstadt verlegt.

Jobmarktseminar bei der Jahrestagung des Vereins für Socialpolitik

 

Zum zweiten Mal veranstaltet der Verein für Socialpolitik in diesem Jahr im Rahmen seiner Jahrestagung ein Jobmarktseminar für Nachwuchswissenschaftlerinnen.

Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina veröffentlicht Stellungnahme zur Bedeutung von Längsschnittstudien

 

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat in einer wichtigen Stellungnahme die Bedeutung von Längsschnittstudien dargelegt.

zum Newsarchiv
Falls Sie Hilfe benötigen oder Fragen haben, senden Sie uns eine Nachricht!
5 + 10 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.