Online-Panel: VfS-Nachwuchsbericht

goal-image
14.12.2022 17:00 Uhr
– 18:30 Uhr

"WirSindHanna" - Herausforderungen und Chancen im Bereich der VWL

Unter dem #IchBinHanna mobilisieren in den letzten Monaten immer mehr Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler gegen die schwierigen Arbeitsbedingungen in Forschung und Lehre. Mittlerweile ist die Erforderlichkeit einer verbesserten Beschäftigungssituation und langfristiger Karriereperspektiven in der breiten Öffentlichkeit angekommen.

Im Wissenschaftsbetrieb besteht ein umfassender Reformbedarf, darüber sind sich viele einig. Wie sieht die Situation aber konkret im Bereich der Wirtschaftswissenschaften aus? Dieser Fragestellung hat sich der Verein für Socialpolitik unter dem Vorsitz von Georg Weizsäcker (2021-2022) angenommen und ist dabei dreistufig vorgegangen:

Zunächst wurde eine Arbeitsgruppe gegründet. Mitglieder dieser Arbeitsgruppe sind (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Christian Bayer
  • Florian Englmaier
  • Regina T. Riphahn
  • Philipp Schmidt-Dengler
  • Virginia Sondergeld
  • Caren Sureth-Sloane
  • Jonas von Wangenheim
  • Georg Weizsäcker

Diese hat eine Umfrage entworfen und Nachwuchswissenschaftler/innen in Deutschland, Österreich und der Schweiz nach ihrer aktuellen Karrieresituation befragt. Daran anknüpfend wurden Gespräche mit wirtschaftswissenschaftlichen Dekanaten geführt und der wissenschaftliche Nachwuchs interviewt. Die Ergebnisse haben Einzug in einen Bericht gefunden, der sowohl im "Doc"- als auch im "Post-Doc"-Bereich verschiedene Handlungsoptionen aufzeigt.

Dieser Bericht wird am 14. Dezember um 17 Uhr der breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Im Rahmen einer Panel-Diskussion soll mit ausgewiesenen Expertinnen und Experten über aktuelle Herausforderungen und Handlungsempfehlungen zur Verbesserung der Karrieremöglichkeiten des wissenschaftlichen Nachwuchs gesprochen werden. Ziel ist es, die Arbeitsbedingungen für Nachwuchswissenschaftler/innen zu verbessern, die Attraktivität des Wissenschaftsbetriebs als Arbeitgeber zu erhöhen und einem Brain Drain „kluger Köpfe“ entgegenzuwirken.

Panel-Teilnehmer/innen:

  • Peter-André Alt (Präsident der Hochschulrektorenkonferenz)
  • Christian Bayer (Nachwuchsbeauftragter des Vereins für Socialpolitik)
  • Sabine Kunst (Vorstandsvorsitzende der Joachim Herz Stiftung)
  • Georg Weizsäcker (Vorsitzender des Vereins für Socialpolitik)

Moderation: Carolin Roth (Journalistin)

Nach den Eingangsstatements und einer kurzen Diskussion ist auch das Publikum herzlich eingeladen, Fragen an das Podium zu richten.