Thünen Redner/innen

Thünen Redner/innen

Thünen-Vorlesung 2021

Michele Tertilt (Mannheim University): "Covid19 and Gender Equality in the Workplace"

Thünen-Vorlesung 2020

Klaus Schmidt (LMU München): "The Design of Climate Change Negotiations"

Thünen-Vorlesung 2019

Jutta Allmendinger (WZB Berlin): "Zur Politik des Vertrauens"

Thünen-Vorlesung 2018

Benny Moldovanu: "Voting in the Bundestag and in the Weimar Republic: Conscience or Strategy?"

Thünen-Vorlesung 2017

Monika Bütler: "Alterssicherung im Spannngsfeld von Zwang, Paternalismus und Wahlfreiheit"

Thünen-Vorlesung 2016

Ernst Baltensperger: "Geldpolitik in großen und kleinen Währungsräumen. Was lehrt uns das Beispiel des Schweizer Frankens?"

Thünen-Vorlesung 2015

Friedrich Schneider: "Schwarzarbeit, Steuerhinterziehung und Korrpution: Was tragen (nicht-)ökonomische Faktoren zur Erklärung bei?“

Thünen-Vorlesung 2014

Walter Krämer: "Zur Ökonomie von Panik, Angst und Risiko“

Thünen-Vorlesung 2013

Wolfram F. Richter: "Bildung: Optimale Wahl und effiziente Förderung“

Thünen-Vorlesung 2012

Gebhard Kirchgässner: "Zur Rolle der Ökonometrie in der wissenschaftlichen Politikberatung“

Thünen-Vorlesung 2011

Ernst Fehr: "Neuroökonomische Grundlagen wirtschaftlichen Verhaltens“

Thünen-Vorlesung 2010

Martin Hellwig: "Zwischen Privatautonomie und öffentlichem Interesse - zum Begriff der "Verantwortung“ von Unternehmen“

Thünen-Vorlesung 2009

Bruno S. Frey: "Geld oder Anerkennung? – Zur Ökonomik von Auszeichnungen“

Thünen-Vorlesung 2008

Werner Güth: "Optimal gelaufen, einfach zufrieden oder unüberlegt gehandelt? – Zur Theorie (un)eingeschränkt rationalen Entscheidens“

Thünen-Vorlesung 2007

Hans-Werner Sinn: "Klimawandel, grüne Politik und erschöpfbare Ressourcen“

Thünen-Vorlesung 2006

Dennis Mueller: "Wettbewerb und Leistungen auf zwei ungewöhnlichen Märkten“

Thünen-Vorlesung 2005

Hans Albert: "Die ökonomische Tradition und die Verfassung der Wissenschaft“

Thünen-Vorlesung 2004

Otmar Issing: "Kommunikation, Transparenz, Rechenschaft – Geldpolitik im 21. Jahrhundert“

Thünen-Vorlesung 2003

Peter Bernholz: "Die Bedeutung der Geschichte für die Wirtschaftswissenschaft und der ökonomischen Theorie für die Geschichtswissenschaft. Dargestellt mit Beispielen aus dem Gebiet Geld und Währung“

Thünen-Vorlesung 2002

Herbert Hax: "Unternehmensfürhung und ökonomische Rationalität“

Thünen-Vorlesung 2001

Carl Christian von Weizsäcker: "Der Begriff der Effizienz bei endogenen Präferenzen - Axiome und ein Theorem“

Thünen-Vorlesung 2000

Ernst Helmstädter: "Wissensteilung“

Thünen-Vorlesung 1999

Reinhard Selten: "Eingeschränkte Rationalität und ökonomische Motivation“

Thünen-Vorlesung 1998

Erich Streissler: "6 ½ Wechselkurse“

Thünen-Vorlesung 1997

Werner Hildenbrand: "Zur Relevanz mikroökonomischer Verhaltenshypothesen für die Modellierung der zeitlichen Entwicklung von Aggregaten“

Thünen-Vorlesung 1996

Rudolf Richter: "Die neue Institutionenökonomik – Ideen und Möglichkeiten“

Thünen-Vorlesung 1995

Heinz König: "Innovation und Beschäftigung“

Thünen-Vorlesung 1994

Kurt W. Rothschild: "Löhne, Theorien: Lohntheorien“

Thünen-Vorlesung 1993

Horst Albach: "Information, Zeit und Wettbewerb“

Thünen-Vorlesung 1992

Martin Beckmann: "Wissenschaftsökonomie“

Thünen-Vorlesung 1991

Karl Schiller: -

Thünen-Vorlesung 1990

Gottfried Bombach: "Wohlstandsmessung und Wohlstandsvermehrung: Produktivitätsdebatte einst und heute“

Thünen-Vorlesung 1989

Herbert Giersch: "Raum und Zeit im weltwirtschaftlichen Denkansatz“

Thünen-Vorlesung 1988

Jürg Niehans: "Klassik als nationalökonomischer Mythos“

Thünen-Vorlesung 1987

Norbert Kloten: "Paradigmawechsel in der Geldpolitik?“

Thünen-Vorlesung 1986

Wilhelm Krelle: -