W3 Professuren für Volkswirtschaftslehre insbesondere Internationale Volkswirtschaftslehre

Die Christian-Albrechts-Universität will mehr qualifizierte Frauen für Professuren gewinnen.

 

An der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei
W3-Professuren für Volkswirtschaftslehre insbesondere Internationale Volkswirtschaftslehre
zu besetzen.

 

Die zukünftigen Stelleninhaber*innen sollen das Fachgebiet Volkswirtschaftslehre, insbesondere Internationale Volkswirtschaftslehre in Forschung und Lehre vertreten. Gesucht werden zwei Wirtschaftswissenschaftler*innen, die in der theoretischen und empirischen Forschung zu wichtigen weltwirtschaftlichen Fragen in hochrangigen, international referierten Zeitschriften ausgewiesen sind. Die Professuren sollen die bereits in Kiel vertretene Expertise vervollständigen. Dabei sind Ausrichtungen in den Bereichen Handelspolitik, Internationale Migration, internationale Makroökonomik, internationale Steuerpolitik, Regionalökonomie und /oder internationale Entwicklung denkbar.

 

Die Berufungen erfolgen in Berufungsverfahren, die gemeinsam von der Christian-Albrechts-Universität und dem Institut für Weltwirtschaft durchgeführt werden.

 

Mit den Professuren ist eine Zuweisung an das Institut für Weltwirtschaft verbunden. Während der Dauer der Zuweisung an das Institut der Weltwirtschaft sind die Professuren mit einer verringerten Lehrverpflichtung verbunden, die an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel zu erbringen wäre.

 

Es wird erwartet, dass sich die erfolgreichen Bewerber*innen in die Politikberatungsaktivitäten und Medienarbeit des Instituts für Weltwirtschaft einbringen, ihr Fach in der Lehre vertreten, Forschungsgruppen einrichten und leiten, sich an internationalen Forschungsnetzwerken beteiligen und am Promotionsprogramm „Quantitative Economics“ der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät mitwirken.

 

Auf die Einstellungsvoraussetzungen des § 61 und eine mögliche Befristung nach § 63 Abs. 1 des Hochschulgesetzes des Landes Schleswig-Holstein wird hingewiesen. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf der Homepage www.berufungen.uni-kiel.de .
Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist bestrebt, den Anteil der Wissenschaftlerinnen in Forschung und Lehre zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

 

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerber*innen bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

 

Auf die Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.

 

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen, Kopien akademischer Zeugnisse) werden unter Angabe der Privat- und Dienstadresse mit Telefonnummer und E-Mail bis zum 4. August 2019 erbeten an den Dekan der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Olshausenstr. 40, 24098 Kiel (dekanat@wiso.uni-kiel.de). Seitens des Instituts für Weltwirtschaft steht Präsident Prof. Dr. Gabriel Felbermayr (gabriel.felbermayr@ifw-kiel.de; Tel. 0431-8814-236) für Fragen zur Verfügung.

Bewerbungsfrist: 
04.08.2019
Vergütung: 
W3
Ansprechpartner/in: 
Gabriel Felbermayr
E-Mail Ansprechpartner/in: 
Tel Nr: 
0431-8814-236
Rubrik: 
Professoren und Juniorprofessoren
Institution: 
Institut für Weltwirtschaft
Fachgebiet/Abteilung: 
Volkswirtschaftslehre
Straße Hausnummer: 
Kiellinie 66
PLZ Ort: 
24105 Kiel
Land: 
Deutschland