VfS-Vortragsprämeinprogramm: Virtuelle Konferenzen

VfS-Vortragsprämeinprogramm: Virtuelle Konferenzen

 

In diesem Jahr werden viele Konferenzen wegen der Corona-Krise abgesagt oder im virtuellen Format abgehalten.

 

 

Sofern die durch das VfS-Vortragsprämienprogramm geförderten Konferenzen stattgefunden haben, können sich alle ermäßigten Mitglieder, die promovieren, sich habilitieren oder als Post-Doc tätig sind, um eine Prämie bewerben. Das gilt auch für virtuelle Tagungsformate.

Mit dem Vortragsprämienprogramm födert der  VfS die internationale Präsenz junger Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler mit einer Prämie in Höhe von 500,- € für Vorträge auf angesehenen internationalen Konferenzen. Die Vortragsprämien werden über Spenden finanziert, die von der Deutschen Bundesbank und der Schweizerischen Nationalbank zur Verfügung gestellt werden. Bewerbungsschluss ist der 31. Oktober 2020. 

Weitere Informationen gibt es hier.


Nach derzeitigem Stand finden folgende durch das Vortragsprämienprogramm geförderte Konferenzen im virtuellen Tagungsformat statt:

Society for Institutional & Organizational Economics (SIOE) Annual Conference
European Association of Environmental and Ressource Economists (EAERE) Annual Conference
European Association of Labor Economists (EALE) EALE SOLE AASLE World Conference
Academy of Management 80th Annual Meeting
American Accounting Association Annual Meeting
Econometric Society (ESEM) World Congress
International Institute of Public Finance (IIPF) Annual Congress
European Finance Association (EFA) Annual Meeting
European Economic Association (EEA) Annual Congress
European Association for Research in Industrial Economics (EARIE) Annual Conference
Urban Economics Association Virtual Meeting

Vielen Dank an die Deutsche Bundesbank und die Oesterreichische Nationalbank für die Unterstützung des VfS-Vortragsprämienprogramms und die Flexibilität bei der Förderung virtueller Konferenzen.