Studium und Promotion

Arbeitshilfen für Studium und Promotion:

 

 

Tipps für die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten:

John H.Cochrane: Writing Tips for Ph. D. Students. 2005.

Der Text von John H. Cochrane gibt Tipps zur Verfassung von wissenschaftlichen Arbeiten. Diese umfassen z.B. den geeigneten Aufbau und Schreibstil.

 

Hal R. Varian: How to Built Economic Models in Your Spare Time. Erste Version 1994, aktuelle Version 2009

Hal R. Varian schildert in diesem Artikel, wie er ökonomische Modelle erstellt. Er deckt dabei den kompletten Arbeitsprozess von der Generierung einer Idee, bis zur Fertigstellung eines Artikels ab.

 

Daniel S. Hamermesh: The Young Economist's Guide to Professional Etiquette. Journal of Economic Perspectives, Volume 6, Number 1, 169-179, 1992.

In dem Artikel von Daniel S. Hamermesh geht es um die Eigenarten und Gepflogenheiten der akademischen Welt. Hamermesh beschreibt, wie sich junge Wissenschaftler ihr akademisches Umfeld zu Nutze machen können.

 

Don Davis: Thesis Research: Where Do I Start?

Die Notizen von Don Davis sind an Promotionsanfänger gerichtet. Er gibt Ratschläge für die richtige Themensuche und den Einstieg in das wissenschaftliche Arbeiten.

 

 

Datenquellen:

Statistisches Bundesamt (Deutschland)

Bundesamt für Statistik (Schweiz)

Statistik Austria

SourceOECD

World Bank Data

Eurostat

Penn World Table

United Nations Statistics Division

United Nations Data

Historische Daten

US Census Bureau (amerikanische Daten)

 

 

Die gängigste Software:

Zum Instrumentarium der ökonomischen Forschung gehört das Arbeiten mit spezieller Software. Hier finden sich Links, die beim Einstieg hilfreich sein können.

E-Views

Programm mit besonderen Stärken in der Zeitreihenanalyse.

 

Matlab

Berechnung von numerischen Problemen mit Matrizen, makroökonomische Simulationen, Zeitreihenökonometrie und vieles mehr.

 

Maple

Computeralgebrasystem für verschiedene mathematische Operationen, z.B. Lösung von Gleichungen Ableitung von Funktionen, Visualisierung, etc.

 

R

R ist eine Programmiersprache, die in der Statistik und Ökonometrie Anwendung findet und zum kostenlosen Download zur Verfügung steht.

 

SAS

Weit verbreitete Ökonometrie-Software.

 

Stata

Ökonometrie-Software, die vor allem in der Mikroökonometrie, aber auch in der Zeitreihenökonometrie verwendet wird.

 

LaTex

Textverarbeitungsprogramm für das Verfassen von formelintensiven Texten, das zum kostenlosen Download zur Verfügung steht.

 

Scientific WorkPlace

Software-Paket, das neben wissenschaftlicher Textverarbeitung auf LaTex-Basis ein Algebra-System bietet. 

 

 

Artikel finden:

Google Scholar und Scirus sind Suchmaschinen, die die Möglichkeit bieten das gesamte Web nach Begriffen in der wissenschaftlichen Literatur zu durchsuchen.

Des Weiteren gibt es Suchmaschinen, die zu Literatur-Datenbänken gehören. Sie bieten zusätzliche Informationen, z.B. geben sie Auskunft darüber in welchen späteren Artikeln ein Artikel zitiert wurde.

Social Science Research Network

RePEc

Web of Knowledge

 

 

Allgemeine Hilfen für das Studium:

Formelsammlungen, Aufgaben und andere Materialien auf WiWi-Online

Gabler Wirtschaftslexikon

Wirtschaftslexikon Handelsblatt

 

 

Lebenshilfen:

Das Leben als Doktorand kann schwierig sein. Da ist es manchmal hilfreich zu sehen, dass es vielen Doktoranden rund um den Globus genauso geht. Die PhD Comics zeigen das Leben einiger PhD-Studenten an einer US-Uni. Viele der Comics basieren auf Vorschlägen, die PhD-Studenten aus aller Welt eingereicht haben.

Falls Sie Hilfe benötigen oder Fragen haben, senden Sie uns eine Nachricht!
5 + 1 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.