Liste der Preistraeger

Carl-Menger-Preisträger 2018: Silvana Tenreyro (London School of Economics and Political Science)

 

Silvana Tenreyro gehört zu den bekanntesten und einflussreichsten in Europa lehrenden Makroökonominnen. In ihrer Forschung verbindet sie die Gebiete „Internationale Ökonomie“ und „Monetäre Makroökonomie“. Ihre Arbeiten zur Theorie und Empirie optimaler Währungsräume sowie ihre ökonometrischen Arbeiten werden weit rezipiert.

Der Carl-Menger-Preis wurde am Montag, den 03.09.2018, im Rahmen des Empfangs der Deutschen Bundesbank bei der Jahrestagung in Freiburg i. Br. verliehen.

 

Silvana Tenreyro

Foto: Niklas Gaus / Eucken Institut

 

Carl-Menger-Preisträger 2016: Klaus Adam (Universität Mannheim)

 

Klaus Adam hat mit seinen innovativen wissenschaftlichen Arbeiten zu einem besseren Verständnis von Vermögenspreisbewertungen, der Geldpolitik sowie dem Zusammenwirken von Geld- und Fiskalpolitik beigetragen. Darüber hinaus hat er sich aktiv an der wirtschaftspolitischen Diskussion beteiligt und Beiträge zu aktuellen geldpolitischen Fragen geliefert. 

 

Der Carl-Menger-Preis wurde am Montag, den 05.09.2016, im Rahmen des Empfangs der Deutschen Bundesbank bei der Jahrestagung in Augsburg verliehen.

 

Der Preisträger mit Prof. Dr. Schnitzer, Prof. Dr. Buch und Dr. Moser.

 

Carl-Menger-Preisträgerin 2014: Hélène Rey (London Business School)

 

Hélène Rey erhielt als erste Preisträgerin den Carl-Menger-Preis. Hélène Rey hat durch zahlreiche Arbeiten zur Beantwortung von großen Fragen der internationalen Geldtheorie und Geldpolitik beigetragen, die zur Zeit der europäischen Finanzkrise laut geworden sind. Der Schwerpunkt von Hélène Reys Forschung liegt auf den Determinanten und Auswirkungen der Globalisierung von Güter- und Finanzmärkten. In diesem Zusammenhang hat die Ökonomin unter anderem dazu beigetragen, besser zu verstehen, wie sich unter den heutigen Bedingungen Wechselkurse bilden, wie außenwirtschaftliche Ungleichgewichte entstehen und was die Vor- und Nachteile der internationalen Integration der Weltwirtschaft sind.

 

 

 

 

 

 

Falls Sie Hilfe benötigen oder Fragen haben, senden Sie uns eine Nachricht!
8 + 7 =
Lösen Sie diese einfache mathematische Aufgabe und geben das Ergebnis ein. z.B. Geben Sie für 1+3 eine 4 ein.