Jahrestagung 2011

VfS-Jahrestagung 2011

"Die Ordnung der Weltwirtschaft -
Lektionen aus der Krise"

4. - 7. September in Frankfurt a.M.

 

 

 

Kerntagung: Jürgen von Hagen (Universität Bonn)

Offene Tagung: Hans Peter Grüner (Universität Mannheim)

Lokale Organisation: Uwe Walz (Universität Frankfurt a.M.)

 

 

 

Kerntagung:

Martin Hellwig (MPI Bonn): 
Regulierung globaler Finanzmärkte in der Zukunft


Jeffry Frieden (Harvard University): Governance der Weltwirtschaft nach der Krise 

Gernot Müller (Universität Bonn): Fiskalpolitik und internationale Finanzmärkte: Perspektiven für Forschung und Wirtschaftspolitik

Michael Bordo (Rutgers University): Die Weltwirtschaftskrise der 1930er Jahre und die Krise von 2008: Rückblick, Vergleich,
Lehren für die Zukunft

 

Thünen-Vorlesung:

Ernst Fehr (Universität Zürich)

"Neuroökonomische Grundlagen wirtschaftlichen Verhaltens" 

 

 

Gossen-Preis:

Der Gossen-Preisträger 2011 ist Peter Egger (ETH Zürich).

 

 

Gustav-Stolper-Preis:

Der Gustav-Stolper-Preisträger 2011 ist Otmar Issing (Europäische Zentralbank).

 

 

Reinhard-Selten-Preis:

Die Reinhard-Selten-Preisträger 2011 sind David Kuester und Eva Hoppe (beide Universität zu Köln) und Nora Szech (Universität Bonn).

 

  

 

Konferenzprogramm:

Das vollständige Programmheft können Sie hier als pdf-Dokument herunterladen.

  

 

Pressespiegel:

Bei Interesse an der Presseberichterstattung zur Jahrestagung 2011 wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle des Vereins für Socialpolitik.